Angebote zu "Sensitive" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

SBT cell identical care Gesichtspflege Optimal ...
Beliebt
69,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine strahlende Augenpartie ist der Schlüssel zu jugendlichem Aussehen. Mit der Globale Anti-Aging Augencreme von SBT Sensitive Biology Therapy kommen Sie Ihrem Ziel eines sichtbar verjüngten Ausdrucks deutlich näher. Die Kosmetik der Optimal Serie ist auf hochsensible Haut mit Alterungserscheinungen zugeschnitten und hilft dank des einzigartigen Cell Life Youther Komplex, Zeichen der Hautalterung zu stoppen. Die exklusive Zellnährlösung der Globale Anti-Aging Augencreme kurbelt mit einer reichhaltigen Textur aus 55 essentiellen biologischen Inhaltsstoffen die Regenerationsprozesse Ihrer Haut an. Sie verhilft zu einem verbesserten Feuchtigkeitshaushalt der hochsensiblen Augenpartie und deutlich mehr Elastizität. Linien und Fältchen werden sichtbar gemildert. Luxuriöse Kosmetik, die Ihre Haut von Grund auf verwandeltSBT Sensitive Biology Therapy wurde von Dermatologen entwickelt und als Anti-Aging Pflege für anspruchsvolle und sensible Haut konzipiert. Da die Wirkstoffe in Anti-Aging Produkten die Haut häufig reizen können, wurde in der Formulierung der hauseigenen Textur auf hautverwandte biologische Inhaltsstoffe gesetzt, die das Risiko von Irritationen und Unverträglichkeiten auf ein Minimum reduzieren. Die Serie Optimal belebt mit dem Cell Life Youther die natürlichen Regenerationsprozesse der Haut und die Wirkstoffe der Pflegecreme, die für ein frisches jugendliches Aussehen verantwortlich sind - für einen ebenmäßigeren Teint voll jugendlicher Frische.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Biofinity Multifocal, 6er Pack + Solunate Multi...
63,71 € *
zzgl. 3,90 € Versand

Die Monatslinsen Biofinity Multifocal bieten wir in einem Vorteilspack mit dem Pflegemittel Solunate Multi-Purpose 400 ml an. Biofinity Multifokal-Kontaktlinsen von CooperVision sind Monatslin­sen zur Korrektur von Alterssichtigkeit (Presbyopie). Zusätzlich zu den Vorteilen des Silikon-Hydrogel-Materials verfügen sie über die einzigartigen Technologien Balanced Progressive und Aquaform, die die Linsen natürlich feucht halten und für exzellente Sicht sorgen.  Welche speziellen Technologien werden bei den Biofinity-Multifokallinsen verwendet? Das einzigartige Silikon-Hydrogel-Material sorgt für eine perfekte Hydratisierung Ihrer Augen, während die höhere Sauerstoffdur­chlässigkeit Ermüdung und Reizungen der Augen verhindert. Fortschrittliches Design und modernes Know-how sind in der Balanced Progressive Technology vereint, die mehrere Zonen der Sehkorrektur in beide Gläser integriert, um eine klare Sicht in Nah und Fern zu gewährleisten. Neben der hervorragenden Sehkorrektur bietet die Aquaform-Technologie einen noch höheren Tragekomfort mit perfekter Hydratation und ausreichend Sauerstoff für den ganzen Tag. Dank der natürlichen Benetzbarkeit der Linsen sind Ihre Augen gesünder und weniger belastet. Was ist Alterssichtigkeit (Presbyopie)? Presbyopie ist eine altersbedingte Augenkrankheit, die es erschwert, nahe gelegene Objekte scharf zu sehen. Sie tritt in der Regel nach dem 40. Lebensjahr auf. Die Ursache für die Sehschwäche ist die nachlassende Elastizität des Auges, die das Scharfstellen auf kurze Distanz erschwert. Mit den Biofinity-Multifokalgläsern können Sie sowohl Zeitungsüberschrif­ten als auch weit entfernte Straßenschilder problemlos lesen. Die Balanced Progressive-Technologie ermöglicht es Ihnen, nahe und entfernte Objekte und alles dazwischen gestochen scharf zu sehen, ohne dass Sie auf Komfort und visuelle Qualität verzichten müssen. Biofinity Multifocal Kontaktlinsen sind für den täglichen Gebrauch mit monatlichem Wechsel konzipiert. Sie können auch nach Bestätigung durch Ihren Augenarzt 30 Tage lang ununterbrochen getragen werden. Solunate ist eine neue Mehrzwecklösung, die außer der hohen Qualität auch Vorteilspackungen zum günstigen Preis bietet. Die größere Packung von 400 ml ermöglicht eine verlängerte Pflege der Kontaktlinsen um bis zu 5 Tage. Dank dem ausgewogenen Verhältnis zwischen der Qualität und dem Preis, gehört Solunate zu den beliebtesten Pflegemitteln auf dem Markt. Solunate ist eines der meistverkauften Pflegemittel in unserm Online-Shop. Es ist eine hervorragende Alternative zu den besten Pflegemitteln auf dem Markt, wie z.B. ReNu MPS Sensitive Eyes, Biotrue Multi-Purpose oder das OPTI-FREE. Die Mehrzwecklösung Solunate mit Hyaluronsäure ist zur Reinigung, Desinfektion, Befeuchtung, zum Abspülen und Aufbewahren von weichen Kontaktlinsen aller Art, inkl. der Silikon-Hydrogel-Linsen bestimmt. Dieses Pflegemittel entfernt zuverlässig Einweißablagerungen und ist auch für trockene und empfindliche Augen geeignet. Die Zusammensetzung von Solunate wurde optimiert – sie garantiert eine ausreichende Wirkungskraft und gleichzeitig minimale Reizungen der Augen. Dank der Zusammensetzung, mit dem Inhalt der Hyaluronsäure, befeuchtet Solunate die Augen und Kontaktlinsen ausreichend. Die Gefühle der zu trockenen Augen werden minimalisiert. Die Hyaluronsäure verfügt über die Fähigkeit an sich Wasser zu binden, wodurch die Kontaktlinsen den ganzen Tag über ausreichend befeuchtet werden. Auf den Augen bildet sich einen Film, der das Reiben des Augenlids auf dem Augapfel verhindert, was bei gereizten und zu trockenen Augen ein großer Vorteil ist. Das Tragen der Kontaktlinsen wird bei der Anwendung von Solunate noch angenehmer und komfortabler. Ein Bestandteil der Lieferung ist ein Behälter für Kontaktlinsen, der direkt an der Flasche des Pflegemittels befestigt ist. Der Behälter steht immer zur Verfügung und kann auch unterwegs nicht verloren gehen.

Anbieter: 321linsen
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Jochen Rindt
99,90 € *
ggf. zzgl. Versand

5. September 1970. Österreich hat einen Nationalhelden verloren. Jochen Rindt ist tot. Der Le-Mans-Sieger von 1965, der sich von Flugplatzrennen über die Formel 2 in die Königsklasse fuhr und posthum zum Formel-1-Weltmeister gekürt werden sollte, war eine schillernde Persönlichkeit. Der gebürtige Deutsche, der in Österreich aufwuchs, wusste zu polarisieren. Das Buch schildert die wohlbehütete Kindheit bei den Großeltern, nachdem er die Eltern im Krieg verloren hatte, den Ausbruch in der Pubertät, die schnelle stürmische Laufbahn und das tragische Ende in Monza - dies ist das Porträt einer Ikone mit verborgenen Tiefen.Dr. Erich Glavitza, Journalist, Autor, Renn- und Stuntfahrer und obendrein noch promovierter Philosoph, kannte Rindt gut und hat in seiner bekannt lockeren Art dieses ebenso schillernde wie erkenntnisreiche und einfühlsame Bild seiner Person gezeichnet. Er beschreibt den ungestümen Charakter Rindts und die kaum bekannte, ganz andere Beziehung zum Halbbruder, mit dem Glavitza lange gesprochen hat. Schließlich analysiert Erich Glavitza ausführlich den tödlichen Unfall mit dem filigranen Lotus.Dies ist das umfassende Standardwerk über Jochen Rindt, reich illustriert mit teils nie gezeigten Privat- und Rennsportfotos, etwa von Alois Rottensteiner, der ebenfalls nah dran war an Rindt und dem Rest der Szene. Mit Vorworten von Bernie Ecclestone und Uwe Eisleben.Zum 50. Todestags des Rennfahrers legt McKlein diese 400 Seiten starke großformatige Biographie in edler Ausstattung und im Schuber vor.-------------------------------------------------------------It is September 5th, 1970. Austria has lost a national hero. Jochen Rindt is dead. The 1965 Le Mans winner who drove his way from airfield races to Formula Two and right on to Formula One, where he was to be crowned champion posthumously, was a dazzling personality. Born in Germany and raised in Austria, he knew how to polarize relationships. The book portrays his sheltered childhood with his grandparents after he lost his parents in the war, the onset of puberty, his rapid yet stormy career, and its tragic end in Monza. This is a portrait of a champion with hidden depths.Dr. Erich Glavitza, journalist, author, racing and stunt driver and, on top of that, a PhD in philosophy, knew Rindt well and, in his well-known relaxed manner, has painted this picture of Jochen Rindt, that is as compelling as it is insightful and sensitive. He describes Rindt's impetuous character and the little-known, completely different relationship he had with his half-brother, with whom Glavitza spoke at length for this book. Finally, Erich Glavitza analyses in detail the fatal accident at Monza with the F1 Lotus.This is a comprehensive study of Jochen Rindt, the man and the racing driver, which is richly illustrated with private photos and with racing pictures some of which have never been shown before. These include ones from Alois Rottensteiner, who was also close to Rindt and part of the racing scene of the 1960s and 1970s. The preface is by Bernie Ecclestone, Rindt's manager and friend.To mark the 50th anniversary of the racing driver's death, McKlein is presenting this 400-page large-format biography in a noble design and slipcase.-------------------------------------------------------------5 septembre 1970, l'Autriche perd un héros national : Jochen Rindt est décédé. Personnalité éblouissante, le vainqueur du Mans en 1965 a débuté dans des courses disputées sur des aérodromes avant de marquer de son empreinte la Formule 2 et de se hisser au plus haut niveau du sport automobile. Il sera sacré Champion du Monde de Formule 1 à titre posthume. Né en Allemagne, il a grandi en Autriche, élevé par des grands-parents protecteurs après avoir perdu ses parents durant la guerre. Le livre raconte cette enfance, son éclosion à la puberté, sa carrière orageuse et rapide et sa fin tragique à Monza. C'est le portrait d'un homme aux mi

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Jochen Rindt
99,90 € *
ggf. zzgl. Versand

5. September 1970. Österreich hat einen Nationalhelden verloren. Jochen Rindt ist tot. Der Le-Mans-Sieger von 1965, der sich von Flugplatzrennen über die Formel 2 in die Königsklasse fuhr und posthum zum Formel-1-Weltmeister gekürt werden sollte, war eine schillernde Persönlichkeit. Der gebürtige Deutsche, der in Österreich aufwuchs, wusste zu polarisieren. Das Buch schildert die wohlbehütete Kindheit bei den Großeltern, nachdem er die Eltern im Krieg verloren hatte, den Ausbruch in der Pubertät, die schnelle stürmische Laufbahn und das tragische Ende in Monza - dies ist das Porträt einer Ikone mit verborgenen Tiefen.Dr. Erich Glavitza, Journalist, Autor, Renn- und Stuntfahrer und obendrein noch promovierter Philosoph, kannte Rindt gut und hat in seiner bekannt lockeren Art dieses ebenso schillernde wie erkenntnisreiche und einfühlsame Bild seiner Person gezeichnet. Er beschreibt den ungestümen Charakter Rindts und die kaum bekannte, ganz andere Beziehung zum Halbbruder, mit dem Glavitza lange gesprochen hat. Schließlich analysiert Erich Glavitza ausführlich den tödlichen Unfall mit dem filigranen Lotus.Dies ist das umfassende Standardwerk über Jochen Rindt, reich illustriert mit teils nie gezeigten Privat- und Rennsportfotos, etwa von Alois Rottensteiner, der ebenfalls nah dran war an Rindt und dem Rest der Szene. Mit Vorworten von Bernie Ecclestone und Uwe Eisleben.Zum 50. Todestags des Rennfahrers legt McKlein diese 400 Seiten starke großformatige Biographie in edler Ausstattung und im Schuber vor.-------------------------------------------------------------It is September 5th, 1970. Austria has lost a national hero. Jochen Rindt is dead. The 1965 Le Mans winner who drove his way from airfield races to Formula Two and right on to Formula One, where he was to be crowned champion posthumously, was a dazzling personality. Born in Germany and raised in Austria, he knew how to polarize relationships. The book portrays his sheltered childhood with his grandparents after he lost his parents in the war, the onset of puberty, his rapid yet stormy career, and its tragic end in Monza. This is a portrait of a champion with hidden depths.Dr. Erich Glavitza, journalist, author, racing and stunt driver and, on top of that, a PhD in philosophy, knew Rindt well and, in his well-known relaxed manner, has painted this picture of Jochen Rindt, that is as compelling as it is insightful and sensitive. He describes Rindt's impetuous character and the little-known, completely different relationship he had with his half-brother, with whom Glavitza spoke at length for this book. Finally, Erich Glavitza analyses in detail the fatal accident at Monza with the F1 Lotus.This is a comprehensive study of Jochen Rindt, the man and the racing driver, which is richly illustrated with private photos and with racing pictures some of which have never been shown before. These include ones from Alois Rottensteiner, who was also close to Rindt and part of the racing scene of the 1960s and 1970s. The preface is by Bernie Ecclestone, Rindt's manager and friend.To mark the 50th anniversary of the racing driver's death, McKlein is presenting this 400-page large-format biography in a noble design and slipcase.-------------------------------------------------------------5 septembre 1970, l'Autriche perd un héros national : Jochen Rindt est décédé. Personnalité éblouissante, le vainqueur du Mans en 1965 a débuté dans des courses disputées sur des aérodromes avant de marquer de son empreinte la Formule 2 et de se hisser au plus haut niveau du sport automobile. Il sera sacré Champion du Monde de Formule 1 à titre posthume. Né en Allemagne, il a grandi en Autriche, élevé par des grands-parents protecteurs après avoir perdu ses parents durant la guerre. Le livre raconte cette enfance, son éclosion à la puberté, sa carrière orageuse et rapide et sa fin tragique à Monza. C'est le portrait d'un homme aux mi

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot