Angebote zu "Weimar" (129 Treffer)

Romantik Hotel Dorotheenhof Weimar
66,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das einstige Anwesen des Rittmeisters Carl von Kalckreuth liegt idyllisch im eigenen Park und doch den Kulturstätten ganz nah

Anbieter: ehotel
Stand: 18.12.2018
Zum Angebot
Mein Weimar
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Weimar - ´´Ilm-Athen´´ und ´´Goethestadt´´ mit dem Nachbarort Buchenwald. Der berühmte Dirigent, Musikwissenschaftler und Schriftsteller Peter Gülke, Nachfahre der Familie Vulpius, vergegenwärtigt sich in diesem Buch die prägenden Erfahrungen seines Lebens: die Kindheit in einer Stadt, die ´´der Führer´´ so gern besuchte; die Jugend in der stalinistischen DDR; der Musikerberuf im gelenkten Staat; 1983 dann der Entschluss, das Land zu verlassen, weil der Druck seitens der Stasi unerträglich geworden war; 1990 Rückkehr in sein ´´fernes, nahes, geschändetes, geliebtes Weimar´´, das eine andere Stadt geworden ist. Immer wieder öffnen sich Aussichten auf vergangene Epochen, treten Goethe, seine Frau Christiane Vulpius, Herder, Schiller, Schopenhauer auf den Plan, aber auch Schubert, Bach, Mendelssohn - wie überhaupt Porträts von Musikern und brillante Musikbeschreibungen einen weiteren Schwerpunkt des Buches bilden. Ein wiederkehrendes Motiv sind die Besuche auf dem Ettersberg und dabei der Versuch, sich ´´das Unfassliche´´ des Menschheitsverbrechens zu erklären. ´´Vielleicht muss einem die Stadt, in der so viel eigene Vergangenheit hängt, ganz verloren erscheinen, um neu erblickt, neu angenommen zu werden.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Altstadtperlen Weimar
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Weimar - wer hierher kommt hat ein Ziel: Gäste besuchen die Stätten der Klassiker, gehen ins Theater, lassen sich von den Parks und Friedhöfen inspirieren, möchten den Anfängen des Bauhaus nahe sein, atmen die Atmosphäre in den Häusern von Nietzsche und Musäus, besichtigen die Kunstschätze im Weimarer Schloss, Studenten und Angestellte der Universität prägen die Stadt und Weimarer, die mit ihrer täglichen Arbeit den Alltag organisieren. Ist dann noch Zeit zum Entspannen bietet die Stadt einen Schatz: eine Schatulle mit edlen Perlen. Diese Schatulle wird von Leuten gefüllt, die in Weimar leben und die Stadt auf ihre Weise schillernder machen. Sie geben mit ihren meist kleinen Läden und den außergewöhnlichen Handwerken der Stadt den Perlenglanz. Töpfer, Goldschmiede, Modisten, Möbelgestalter, Maler, Grafiker, Bäcker, Eismacher, Barbetreiber - sie alle leben nach dem Motto: ´´Normal können alle´´. Sie haben sich zu ihrem Ziel gesetzt aus ihrem Gewerk etwas ganz Besonderes zu machen. Im Buch werden die jeweiligen Protagonisten und ihre Arbeit vorgestellt und gesagt, wo sie zu finden sind. Dabei erfährt man über die vielfältigen Lebenswege, die zu den faszinierenden Einrichtungen geführt haben. So unterschiedlich die Biografien und die Themen der Geschäfte sind, sie alle eint eins: der Anspruch etwas ganz Besonderes zu machen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Stehe als Babysitter in 99423 Weimar zur Verfüg...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hi, ich bin Antonia. Ich wohne in der Nähe von Weimar und mache gerade eine Ausbildung als Sozialassistentin.

Anbieter: Hallobabysitter.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Mein Weimar (eBook, ePUB)
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Weimar - »Ilm-Athen« und »Goethestadt« mit dem Nachbarort Buchenwald. Der berühmte Dirigent, Musikwissenschaftler und Schriftsteller Peter Gülke, Nachfahre der Familie Vulpius, vergegenwärtigt sich in diesem Buch die prägenden Erfahrungen seines Lebens: die Kindheit in einer Stadt, die »der Führer« so gern besuchte; die Jugend in der stalinistischen DDR; der Musikerberuf im gelenkten Staat; 1983 dann der Entschluss, das Land zu verlassen, weil der Druck seitens der Stasi unerträglich geworden war; 1990 Rückkehr in sein »fernes, nahes, geschändetes, geliebtes Weimar«, das eine andere Stadt geworden ist. Immer wieder öffnen sich Aussichten auf vergangene Epochen, treten Goethe, seine Frau Christiane Vulpius, Herder, Schiller, Schopenhauer auf den Plan, aber auch Schubert, Bach, Mendelssohn - wie überhaupt Porträts von Musikern und brillante Musikbeschreibungen einen weiteren Schwerpunkt des Buches bilden. Ein wiederkehrendes Motiv sind die Besuche auf dem Ettersberg und dabei der Versuch, sich »das Unfassliche« des Menschheitsverbrechens zu erklären. »Vielleicht muss einem die Stadt, in der so viel eigene Vergangenheit hängt, ganz verloren erscheinen, um neu erblickt, neu angenommen zu werden.«

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Geschichte an Stationen Spezial Weimarer Republik
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Alles zur Weimarer Republik Die Weimarer Republik gehört zu den wichtigsten Themen des Geschichtsunterrichts in der Sekundarstufe. Mit Hilfe dieses Bandes bringen Sie das Thema Ihren Schülern auf spannende und handlungsorientierte Weise näher und trainieren gleichzeitig methodische und inhaltliche Lernziele. Wichtige Lehrplaninhalte abgedeckt Inhaltlich decken die Materialien dieses Bandes die Entwicklung Deutschlands vom Ersten Weltkrieg bis hin zur Weimarer Republik ab. Am Ende erfolgt eine kritische Betrachtung. Dabei befassen sich die Schülerinnen und Schüler beim Lernen an Stationen selbstständig mit den vielfältigen Aufgabenstellungen und lernen so besonders nachhaltig. Methodenlernen im Geschichtsunterricht Die vorliegenden Materialien zum Lernen an Stationen im Fach Geschichte hilft Ihnen dabei, Methodenlernen sinnvoll in Ihren Geschichtsunterricht zu integrieren und wichtige Themen rund um die Weimarer Republik auf schüler- und handlungsorientierte Weise im Rahmen eines Stationentrainings zu vermitteln. Der Band enthält: - 5-11 Stationen pro Themenbereich - über 60 Arbeitsblätter als Kopiervorlagen - einen umfangreichen Lösungsteil

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Den nahen und den fernen Freunden
4,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Goethe verfasste in seinem langen Leben eine nahezu unübersehbar große Menge an Briefen: Von der frühen Leipziger Studentenzeit bis unmittelbar vor seinem Tod in Weimar hielt er Kontakt zu den verschiedensten Briefpartnern, etwa zu den Größen seiner Zeit wie Herder, den Humboldts, Schiller, Lavater, Nicolai, Wieland, Zelter oder zu seinem Herzog Carl August, und auch zu Friederike Brion, Charlotte v. Stein, Marianne v. Willemer, zu seiner späteren Ehefrau Christiane Vulpius oder zu seiner Familie. Gleichzeitig war er auch oft bereitwilliger Antwortgeber auf Anfragen und Sendungen ihm unbekannter Briefschreiber. Die kleine Auswahl versammelt die bedeutendsten Briefe von Goethes Hand - von kurzen Notizen bis zu durchkomponierten Meisterwerken. Vor besonders wichtigen Werken oder biographischen Einschnitten gibt ein kurzer, einleitender Text zusätzliche Informationen. Eine ausführliche Zeittafel bietet weitere Orientierung. Auf diese Weise ergibt sich eine farbige Autobiographie in Briefen des großen Schriftstellers.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Lehrreiche Nähe. Goethe und Hackert
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Goethes Zeichnungen sind nicht vorstellbar ohne den Einfluss des Lehrers, Mentors und Freundes, des seinerzeit berühmten neapolitanischen Hofmalers Jakob Philipp Hackert. Der Band enthält Analysen von Norbert Miller über Hackert und die Entstehung der Landschaft nach der Natur, einen Beitrag von Claude Keisch über Hackert in seinem Atelier und - erstmals vollständig, im ursprünglichen Wortlaut und kommentiert - den Briefwechsel zwischen Goethe und Hackert sowie Hackerts autobiografische Aufzeichnungen aus Goerthes Nachlass. Ein detaillierter und durchgehend bebilderter Katalog präsentiert den Bestand an Gemälden, Zeichnungen und Grafiken aus dem Besitz des Goethe-Nationalmuseums in Weimar.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Herzog Bernhard von Sachsen-Weimar-Eisenach
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das hier zum ersten Mal vollständig vorliegende umfangreiche Reisetagebuch von Herzog Bernhard, dem vielseitig begabten zweiten Sohn (1792-1862) von Carl August, stellt zweifelsohne eine der perspektivenreichsten, anschaulichsten und ebenso genauen wie spannenden Darstellungen von Nordamerika in den ersten Dekaden des 19. Jahrhunderts dar. Er schildert mit wachen Augen und einem ausgewogenen Urteil das Alltagsleben in den kleineren und größeren Städten, analysiert durchaus mit Sympathie die Sitten und Gebräuche der neuen Welt, vermittelt differenzierte Einblicke in die amerikanische Gesellschaft dieser Zeit, in die Schulen und Universitäten, in die Bibliotheken und Museen. Sachkundig und nicht ohne Erstaunen berichtet Bernhard von der ungewohnten Vielfalt der Religionen und Sekten, von den Fortschritten in der Architektur, in den Wissenschaften, in der Technik und der Industrie. So wie Goethe 1786 ins Land seiner Sehsucht, nach Italien, aufbrach, reiste der junge Herzog nach Nordamerika, um sich einen Wunsch zu erfüllen, der ihn von Kindheit an begleitet hatte. ´´Je mehr ich nach und nach die alte Welt kennen lernte, desto größer wurde das Verlangen nach der neuen´´, bekannte er im Vorwort (Gent, am 20. Mai 1827) zu der um die Hälfte gekürzte und in Kapitel eingeteilte Ausgabe von Heinrich Luden. Herzog Bernhard hatte ein besonderes Talent, die Fremde zum Eigenen zu machen und in relativ kurzer Zeit eine Reihe von Kontaktpersonen und Bekannte zu gewinnen, die nicht selten zu Freunden wurden. Am 3. August 1825 stellten ihn beispielsweise solche Bekannte dem legendären Founding Father John Adams vor, der in einem Landhaus in der Nähe von Boston lebte. Später lernte er dann in Philadelphia dessen Sohn, John Quincy Adams, kennen, den damaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten. Als er zu Besuch in Charlottesville weilte, wurde er von dem gleichermaßen legendären Thomas Jefferson auf dessen Landgut Monticello eingeladen, wo er einen denkwürdigen Abend mit dem Verfasser der Unabhängigkeitserklärung verbrachte. Herzog Bernhards Reisetagebuch, das auf Grund der nicht leicht zu lesenden Handschrift zum ersten Mal komplett transkribiert wurde, ist nicht nur für Historiker und Literatur- und Kulturwissenschaftler voller Entdeckungen, sondern für alle Leser, die an Vergangenheit und Gegenwart der Neuen Welt interessiert sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot